Die besten WordPress-Alternativen für Ihren Blog

WordPress ist ein tolles Content-Management-System. Statistiken besagen, das etwa 50% aller Websites WordPress als primäres System einsetzen. Es ist deshalb nicht weiter verwunderlich, dass WordPress als ihr bevorzugtes Blog-System gilt.

Es mag Situationen geben in denen Sie trotzdem über eine Alternative zu WordPress nachdenken sollten. Und dazu stellen wir Ihnen die besten WordPress-Alternativen für Ihren Blog vor.

Interessantes Thema? Teilen Sie diesen Artikel ❤️

Wonach suchen Sie?

Bevor wir nun über WordPress-Alternativen sprechen, sollte es eine klare Definition ihrer Anforderungen geben. Welche Dinge sind Ihnen wichtig? Blog-Layout? Website-Struktur? Einfache Handhabung? Erweiterbarkeit und Modifizierung des Systems?

Ein Bewusstsein der eigenen Anforderungen hilft die Vor- und Nachteile von WordPress besser einzuordnen.

Nachteile von WordPress

Sicherheit

Steht Sicherheit in Ihrem Unternehmen bzw. für Sie an der obersten Stelle, so wird WordPress Ihnen regelmäßig Kopfschmerzen verursachen. Nicht so sehr aufgrund des CMS an sich, vielmehr aufgrund der eingesetzten Plugins und Templates.

Diese Drittanbieter-Plugins und Templates bieten den Vorteil der leichten Anpassbarkeit ihrer Website. Gleichzeitig stellen diese eine regelmäßige Gefahrenquelle dar. Ein ständiges Audit und Update der verwendeten WordPress Plugins ist deshalb äußerst ratsam.

Wartung & Updates

Eingesetzte Plugins bedürfen eine ständige Überprüfung. Aber auch WordPress selbst bietet aufgrund der ständigen Weiterentwicklung regelmäßige Updates an.

Aus Ressourcensicht sollten Sie hier mehrere Stunden pro Monat für die Wartung und Aktualisierung ihrer WordPress Website einplanen. Wenn Sie kein Entwickler sind bzw. sich damit nicht vertraut machen möchten, sollten Sie hier auch einen externen WordPress Entwickler zu Rate ziehen.

Vor allem wenn Sie Templates anpassen oder sogar eigene Layouts verwenden, muss auch vor der Durchführung des Updates sichergestellt werden, das diese Layouts mit den neuesten Versionen einwandfrei funktionieren.

Keine vollständige Kontrolle über das System

WordPress ist ein Open-Source Content-Management-System, welches von einer Community von tausenden Entwicklern gebaut und laufend weiterentwickelt wird. Wenn Sie eine komplexes Portal betreiben, oder umfangreiche Modifikationen selbst vornehmen möchten, so werden Sie schnell an die Grenzen des Systems stoßen.

WordPress bietet an sich sehr viele Anpassungsmöglichkeiten an. Im Detail können jedoch einzelne (oftmals kleine Anpassungen) zu Großprojekte ausarten. Vor allem mit begrenzten technischen Wissen werden Sie frustriert aufgeben.

Nachteile wenn Sie NICHT WordPress verwenden

Die Verwendung von WordPress mag mit gewissen Nachteilen verbunden sein. Sie müssen sich jedoch bewusst sein, das es Nachteile gibt, wenn Sie WordPress nicht verwenden und vielmehr zu einer Alternative greifen.

WordPress als #1 für Blogger und Anfänger

WordPress gilt als eines der einfachsten Tools für Blogger und alle die es werden möchten. Mittels der bekannten 5-Minuten Installation kann WordPress rasch installiert und verwendet werden.

Zudem bedarf WordPress im Vergleich zu vielen anderen CMS-Alternativen keine Programmierkenntnisse, sondern lediglich ein technisches Grundverständnis.

Für den kleinen Geldbeutel geeignet

Vor allem als freiberuflicher Blogger oder kleines Unternehmen mit geringem Budgetmittel, stellt WordPress eine attraktive Lösung dar. WordPress bietet eine Vielzahl an kostenlosen Plugins und preisgünstigen Templates an.

Eine professionelle Website mittels WordPress zu entwickeln schon definitiv ihren Geldbeutel.

User-Management & Performance

WordPress ermöglicht die einfache Verwaltung von mehreren User-Accounts mit unterschiedlichen Rollen und Rechten. Neue Blogger oder Gastautoren hinzuzufügen ist somit sehr einfach möglich.

WordPress wird von tausenden Entwicklern weltweit betreut und ist somit Ihr SEO- und Performance-Freund. WordPress wird standardmäßig bereits sehr gut von Suchmaschinen indiziert und bietet zudem eine Vielzahl an Drittanbieter-Plugins an, um Ihre Website noch schneller zu machen.

Vorteile von WordPress

Es gibt Fälle wo ich Ihnen empfehlen würde, WordPress nicht zu verwenden.

Enterprise-Anforderungen

Sind Sie ein global agierendes Unternehmen, besitzen komplexe Registrierungsworkflows, oder haben umfangreiche Design-Anforderungen? WordPress ist vermutlich nicht die beste Option.

Auch wenn Sie eine mehrsprachige Web-Applikationen für unterschiedliche Zielländer planen. Lassen Sie besser die Finger von WordPress.

Statische Visitenkarten

WordPress kann zugleich auch zu viel des Guten sein. Wenn Sie eine statische Webseite als Visitenkarte im Internet planen, oder lediglich eine einzelne Landing Page für eine bestimmte Laufzeit umsetzen, so lohnt es sich nicht, ein eigenes Content-Management-System hierfür zu verwenden. Vielmehr empfehle ich Ihnen hier statische HTML+CSS Seiten zu verwenden.

Strikte Sicherheitsanforderungen

Mache Unternehmen verbieten aufgrund von Sicherheitsmaßnahmen den Einsatz von Open-Source-Systemen. Da WordPress zu diesen genannten zählt, mag der Einsatz von WordPress für manche Unternehmen nicht möglich sein.

Die besten WordPress-Alternativen für Ihren Blog

Ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass die Ursprünge von WordPress im Blogging-Bereich zu finden sind. Als Blogging-System groß geworden, ist WordPress mittlerweile viel mehr.

Nachfolgend zeige ich Ihnen die besten WordPress-Alternativen für ihren Blog.

Squarespace als Do-it-yourself-Baukasten

Squarespace zählt zu den führenden DIY-Website-Baukästen und glänzt mit einer tollen Auswahl an Designvorlagen. Vor allem für Blogger mit Fokus auf Minimalismus und Content ist Squarespace ein guter Einstieg.
squarespace wordpress alternative

Squarespace ist geeignet für:

  • Einsteiger mit keinen Programmierkenntnissen
  • Statische Websites

Tumblr für Microblogger

Mittlerweile im Besitz von Yahoo, gilt Tumblr als tolle Plattform um schnell und unkompliziert eigenen Content zu veröffentlichen. Egal ob Blogposts, Zitate, oder längere Artikel. Tumblr bietet Bloggern ein Basiswerkzeug an.

tumblr wordpress alternative

Tumblr ist geeignet für:

  • Microblogging
  • Blogger ohne große Design-Ansprüche und Funktionsumfang

Drupal für Enterprise-Blogger

Drupal gilt als anerkanntes Content-Management-System und wird von einer Vielzahl an Unternehmen verwendet. Im Vergleich zu WordPress bietet Drupal weitere, tiefergehende Modifizierungen und Personalisierungsmöglichkeiten an.

Drupal wird zudem auch gerne von Unternehmen mit strikten Sicherheitsvorkehrungen verwendet. Gleichzeitig ist Drupal für technisch nicht versierte Anwender unübersichtlich und komplex.
WordPress alternative Drupal

Drupal ist geeignet für:

  • Enterprise-Blogger
  • Komplexe Websites und Applikationen
  • Entwickler mit hohen Modifikationsbedarf

Medium.com für Autoren

Medium.com gilt als soziales Netzwerk für Autoren und Schreiber. Es ist wesentlich mehr als eine Blogging-Plattform und somit auch etwas schwierig mit WordPress zu vergleichen.

Medium.com ist zu 100% auf den Inhalt fokussiert und bietet wenige Design-Anpassungen an. Mit einer übersichtlichen Benutzeroberfläche ist es selbst für Anfänger möglich, rasch neue Artikel zu veröffentlichen.

Medium als WordPress Alternative

Medium.com ist geeignet für:

  • Autoren ohne Design-Anforderungen
  • Startup-Blogs

Ghost als modernes Blogging-System

Ghost gilt als moderne, einfache Blogging-Alternative für den professionellen Blogger. Die Benutzeroberfläche ist einfach zu bedienen, sehr intuitiv mit klarem Fokus auf die Erstellung des Contents.

Markdown Liebhaber werden zudem mit Ghost eine spannende WordPress-Alternative vorfinden, da neue Beiträge in eben diesem Syntax erstellt und veröffentlicht werden.

Ghost gilt als ernstzunehmende WordPress-Konkurrenz. Vor allem unter den Tech-Bloggern erfreut sich Ghost zunehmender Beliebtheit.

WordPress Alternative ghost

Jekyll als Static Site Generator

Static Site Generatoren erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Wir bei Usersnap etwa verwenden Hugo als Site Generator für unsere Website.

Zu den bekanntesten Site Generatoren zählt Jekyll. Jekyll erstellt – unter der Verwendung von Ruby und NodeJS – reine HTML Seiten. Vor allem für statischen Content ist Jekyll eine sehr interessante WordPress-Alternative.

Jekyll als WordPress Alternative

Fazit.

Laufen Sie nicht gedankenlos der Menge hinterher. WordPress ist ein tolles System zur Erstellung eines neuen Blogs, seien Sie sich jedoch bewusst, dass es eine Vielzahl an interessanten WordPress-Alternativen gibt. Die hier genannten Alternativen stellen gute Tools für unterschiedliche Einsatzszenarien dar. Ziehen Sie diese auf Basis ihrer Anforderungen in Erwägung!

Wir von Usersnap hoffen, dieser Post hat Ihnen gefallen und freuen uns, wenn Sie uns auf Twitter folgen. Dort tweeten wir regelmäßig über Web Development, Webdesign und UAT.

Usersnap ist ein Bug Tracking und Screenshot-Tool für jedes Webprojekt. Erhalten Sie sofort Feedback von Ihren Website-Besuchern. Jetzt kostenlos testen!

Interessantes Thema? Teilen Sie diesen Artikel ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.