5 Arten von User Acceptance Testing: Das perfekte UAT Framework

Vor kurzem haben wir Ihnen in einem früheren Artikel die Basics des User Acceptance Testings (UAT) erklärt. Um es kurz zusammenzufassen: Unter User Acceptance Testing versteht man den letzten Test einer Software vor dem offiziellen Launch, bei dem man sicherstellt, dass die Anwendung für den User gut funktioniert. Das klingt erstmal ganz leicht, in der Praxis ist dieser Schritt allerdings ein ganz zentraler und sehr aufwändiger.

Um Ihnen den Beginn mit User Acceptance Testing zu vereinfachen, erklären wir in diesem Blog Posts fünf verschiedene Möglichkeiten, wie man UAT erfolgreich durchführen kann. Los geht’s!

Interessantes Thema? Teilen Sie diesen Artikel ❤️

Loslegen mit User Acceptance Testing

Wenn Sie gerade erst mit User Acceptance Testing beginnen, können wir Ihnen unsere Checkliste empfehlen, die Sie hier downloaden können. Diese Checkliste beinhaltet Punkte von der Vorbereitung Ihres Teams und der Testumgebung bis hin zur Ausführung und Evaluation des Tests.

Wann und warum braucht man User Acceptance Testing?

Im User Acceptance Testing steht der User im Vordergrund. Während man eine Software während ihrer Entwicklung immer auf Funktionalität, Geschwindigkeit und Integration mit anderen Programmen testet, so steht beim User Acceptance Testing die Funktionalität für den User im Vordergrund. UAT-Tests sind daher eine gute Möglichkeit das Produkt mit der zukünftigen Zielgruppe zu testen und Feedback und Erfahrungen einer breiten Gruppe zu sammeln.

User Acceptance Testing ist hilfreich, da…

• die Anforderungen des Users an ein Programm getestet werden
• Probleme identifiziert werden können, die man beim Unit- oder Integrationstest vielleicht übersehen hat
• man einen Überblick über den Status des Produkts erhält

user-acceptance-testing-workflow

Wie unterscheidet sich User Acceptance Testing von anderen Funktionstests?

Funktionstests überprüfen die besonderen Anforderungen einer Software. Ein Funktionstest stellt sicher, dass die Prozesse einer Software in einer internen Testumgebung funktionierten. Es geht dabei nicht darum, ob eine Software für den User funktioniert.

Genau das ist hingegen beim User Acceptance Testing der Fall. Hier wird eine Software hinsichtlich ihrer Anwendung und ihrer Nutzung durch den User getestet. Wenn dieser Test abgeschlossen ist, dann ist die Softwareentwicklung abgeschlossen und die Software bereit für den Launch.

Um Ihnen ein Beispiel zu geben: Die Suchfunktion in Ihrer App performt nicht in der Weise, wie sie sollte. Die Ladezeit der Ergebnisseite dauert einfach zu lange. Technisch klappt alles und jeder User kann in Ihrer App suchen, aber weil es zu lange dauert, bis die Ergebnisseite erscheint ist die Erfahrung mit diesem Feature negativ. Dies wäre ein Problem das zu negativem Feedback im Rahmen eines User Acceptance Testings führen würde.

Verschiedene Arten des User Acceptance Testings

Beim User Acceptance Testing kann man zwischen verschiedenen Testarten unterscheiden, die ich an dieser Stelle einmal kurz vorstellen will.

Alpha & Beta Tests

Alphatests werden normalerweise in der Entwicklerumgebung durchgeführt und werden intern durchgeführt, lange bevor externe Tester oder Kunden eine Software ausprobieren können. Alphatests können auch von potenziellen Usern durchgeführt werden, sie finden aber immer in der Entwicklerumgebung statt. Die Ergebnisse dieser Alphatests werden dann verwendet, um bestimmte Fehler oder Probleme zu beheben und die Funktionalität des Produkts zu verbessern.

Betatests, die man auch als „Field Testing“ bezeichnet, spielen sich in der User-Umgebung ab. Im besten Fall werden hier Tests von Usern durchgeführt, die zu Ihrer Zielgruppe gehören und die eine Software in ihrer Umgebung testen. Diese Beta-Tester geben dann ihr Feedback an Sie weiter, sodass Sie Verbesserungen und Änderungen vornehmen können. Sowohl Alpha- wie auch Betatests werden durchgeführt, bevor das Produkt auf den Markt kommt.

Vertrags-Akzeptanztests (Contract Acceptance Testing)

Unter einem Vertrags-Akzeptanztest versteht man einen Test, der entgegengesetzt zu bestimmten Kriterien und Anforderungen ausgeführt wird, die man in einem Vertrag definiert wurden und denen man zugestimmt hat. Die relevanten Kriterien und Anforderungen müssen definiert werden, wenn der Vertrag fertig ist.

Regulations-Akzeptanztests (Regulation Acceptance Testing)

Bei Regulations-Akzeptanztests, auch bekannt unter dem Namen „Compliance Acceptance Testing“, untersucht man, ob eine Software die gesetzlichen Bestimmungen erfüllt.

Operative Akzeptanztests (Operational acceptance testing)

Operative Akzeptanztests sind auch bekannt als „Operational Readiness Testing“ oder „Production Acceptance Testing“. Diese Tests stellen sicher, dass der Workflow der Software funktioniert. Das beinhaltet Workflow bzw. Backup-Möglichkeiten, User-Einweisungen und verschiedene Wartungsprozesse und Sicherheitsüberprüfungen.

Black Box Tests

Black Box-Tests werden häufig als Bestandteil von Funktionstests eingestuft, können aber auch zum User Acceptance Testing gehören. Im wesentlichen geht es darum, Funktionalitäten zu testen ohne dem Tester Zugriff zur internen Code-Struktur der Software zu geben. Daher können Black Box Tests auch für das User Acceptance Testing angewendet werden. Während der Black Box Testphase hat der User keinen Zugriff auf den Programmiercode, es geht allein um die Anforderungen die die Software erfüllen soll.

types-user-acceptance

Gibt es Tools fürs UAT?

Wenn Sie über UAT nachdenken, denken Sie wahrscheinlich als Erstes an Methoden wie E-Mail, Spreadsheets oder Power Point Präsentationen. Aber keine Sorge, es gibt einige Tools, die Ihnen das UAT erleichtern.

engageuat

engageuat ist ein Tool, dass Ihnen dabei hilft, jeden Aspekt des User Acceptance Testings zu managen. Das fängt mit der Entwicklung von Testfällen an und reicht über die Testdurchführung bis hin zur Evaluation. Mit engageuat hat man alles an einem Ort, was das nächste UAT sicherlich um einiges erleichtert. Probieren Sie engageuat doch einfach mal aus!

 

http://www.engageuat.com/

QASymphony

QASymphony bezeichnet sich selbst als Testsoftware für agile Softwareentwicklung. Es ist eine Software, mit der Sie verschiedene Akzeptanztests durchführen können.


http://www.qasymphony.com/

Usersnap

Wir wollen nicht zu sehr nach Verkäufer klingen, aber wir essen eben auch das, was wir gekocht haben. Ein einfach zu bediendes Bug Tracking-Tool hilft oftmals sehr, wenn es darum geht zu evaluieren, ob ein Produkt für einen User zufriedenstellend funktioniert oder nicht. Mit dem Usersnap Feedback-Widget können Kunden umfassendes Feedback zu Ihrer Software geben.

Bildschirmfoto 2016-02-24 um 17.07.13

https://usersnap.de

Legen Sie los mit UAT!

Es gibt natürlich noch mehr als die fünf hier vorgestellten Arten und Frameworks des User Acceptance Testings. Ich hoffe allerdings, dass ich Ihnen das Thema UAT ein bisschen näher bringen konnte. Für weitere Informationen zu UAT empfehle ich Ihnen auch unseren Blog Post über UAT und dessen Anwendung.

Wenn Sie eine Zusammenfassung bevorzugen, sehen Sie sich doch auch unsere englischsprachige Präsentation an. Viel Erfolg bei Ihrem nächsten UAT-Projekt!

Wir von Usersnap hoffen, dieser Post hat Ihnen gefallen und freuen uns, wenn Sie uns auf Twitter folgen. Dort tweeten wir regelmäßig über Web Development, Webdesign und Kundenservice.

Usersnap ist ein Bug Tracking und Screenshot-Tool für jedes Webprojekt. Erhalten Sie sofort Feedback von Ihren Website-Besuchern. Jetzt kostenlos testen!

Bildschirmfoto 2016-02-24 um 14.58.05

 

 

Interessantes Thema? Teilen Sie diesen Artikel ❤️